Karin Saal

Wenn die Sprache nicht stimmt, dann ist das, was gesagt wird, nicht das, was gemeint ist. Ist das, was gesagt wird, nicht das, was gemeint ist, so kommen keine guten Werke zustande. Kommen keine guten Werke zustande, so gedeihen Kunst und Moral nicht. Gedeihen Kunst und Moral nicht, so trifft die Justiz nicht. Trifft die Justiz nicht, so weiß das Volk nicht, wohin Hand und Fuß setzen. Also dulde man keine Willkür in den Worten. Das ist es, worauf es ankommt.
(Konfuzius)

Es fasziniert mich immer wieder, dass bereits kleine Veränderungen in der Kommunikation jahrelang existierende Probleme im täglichen Miteinander lösen können. Deshalb erarbeite ich gemeinsam mit meinen Klienten, wie sie darauf achten, sich im (Berufs-)Alltag präzise auszudrücken und damit Problemen, die durch ungeschickte Kommunikation entstehen können, entgegen zu wirken. So lernen sie, zukünftig besser mit Missverständnissen umzugehen.
Als Organisations- und Kommunikationsberaterin verwende ich diesen Ansatz insbesondere für die Begleitung und Moderation von Konflikten, Problemlösungs- und Veränderungsprozessen.
Ich arbeite mit der Überzeugung, dass die voranbringenden Ideen grundsätzlich schon in den Köpfen meiner Klienten existieren, oft jedoch ohne dass sie sich dessen bewusst sind. Meine Aufgabe besteht darin, meine Klienten u.a. durch gezieltes Fragen und aktives Zuhören zu ihren Ideen und damit zur Lösung ihrer Anliegen zu führen.
Besonders wichtig ist mir dabei auch das Lernen im Miteinander. Eine Idee, die in einem Kopf entsteht, kann sich durch viele andere Köpfe entwickeln und wachsen. Wo einer nicht weiter weiß, weiß mit Sicherheit ein anderer Rat.

Mein Hintergrund:ksa

•    Studium der Germanistik und Volkswirtschaftslehre (Georg-August-Universität Göttingen)
•    2012 – 2013 Beraterin bei der Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH im Bereich Weiterbildung
•    Seit 2012 Beraterin bei communicare

 

Schreibe eine Antwort